• image
  • image
  • image

Wir produzieren in extensiver Landwirtschaft hochwertiges Rindfleisch, welches wir auf Bestellung in gemischten Fleischpaketen unseren Kunden anbieten. Bei unseren Schlachtieren handelt es sich um Galloways oder Gallowaykreuzungen mit den Rassen Welsh Black oder Angus.

Unsere Tiere wachsen in "familiärer" Mutterkuhhaltung auf, ab April auf der Weide und ab November im Strohstall. Während der Weidesaison fressen die Tiere fast ausschließlich den Aufwuchs unserer Weiden, sowie zuweilen Brötchen oder "Zuckerrüben-Schnitzel" zum Anlocken. Im Winter wird das Weidegras durch Anwelksilage ersetzt, welche von hofnahen landwirtschaftlichen Betrieben zugekauft wird. Der Unterschied zu konventionell produziertem Rindfleisch liegt also darin, dass die Tiere von Dauergrünland ernährt werden, so dass keine Konkurrenz zur pflanzlichen Ernährung besteht. Außerdem stellt die Haltung im Strohstall eine arbeitsintensive Haltungsform dar, die dem Tierwohl sehr zu Gute kommt.

Bei dem Transport zum ebenfalls familiär geführten kleinen Schlachthof in Langenberg achten wir sehr auf einen stressfreien Umgang, sodass ein gesundes, ausgeglichenes und ruhiges Rind beim Schlachthof ankommt. Nach ca. 16 Tagen Reifung der Rinderviertel wird das Fleisch für Sie vom Metzgermeister küchenfertig zerlegt. Für Kurzbratenstücke empfehlen wir allerdings eine weitere Reifung von 1-3 Wochen in der Vakuumverpackung, da der Zartheitsgrad mit der Dauer der Reifezeit steigt.

preisliste17